Archiv des Autors: Thomas

Thays Neu-Übersetzung des Herz Sutra

Thay-Teaching-whiteboard-chinese-709x1024Am 11. September hat Thay eine tiefgründige und wunderschöne Neu-Übersetzung des Herz Sutra ins Englische fertig gestellt. Das Herz Sutra ist eines des bedeutendsten Texte des Mahayana Buddhismus.

Dieser Text wurde von Ursula Richard, Karl und Helga Riedl, Sabine Jaenicke und Schwester Bi Nghiem gemeinsam ins Deutsche übersetzt. Der Wortlaut folgt weiter unten.

Thay hat seine Gründe, das Herz Sutra neu zu übersetzen, ausführlich dargelegt (lesen). Eine Version des Herz Sutra zum Ausdrucken gibt es auch.

Die englischen Orginalversionen findet ihr hier: http://plumvillage.org/news/thich-nhat-hanh-new-heart-sutra-translation/

Weiterlesen

Thay und Papst unterzeichnen Erklärung gegen moderne Sklaverei

Am 2. Dezember wurde im Vatikan eine gemeinsame Erklärung vieler religiöser Führer zu moderner Sklaverei und Menschenhandel unterzeichnet. Thay hat dafür eine Rede vorbereitet, die er wegen Krankheit nicht halten konnte. Schwester Chan Khong hat sie für ihn vorgelesen.

Margrit Wiederkehr hat dankenswerterweise die Pressemitteilung von Plum Village zu diesem Ereignis auf Deutsch übersetzt. Es folgt nun der Wortlaut. Danach kommen noch ein paar weiterführende Links. Weiterlesen

Neues von Thays Gesundheitszustand

Plum Village, 30. November 2014

An alle Plum Village Praxiszentren,
an alle Praxiszentren und Sanghas weltweit,
an unsere geliebten Freundinnen und Freunde,

während das Winter-Retreat in all unseren Praxis-Zentren in Europa und Amerika immer weiter fortschreitet, ist Thays Zustand im Krankenhaus stabil.

Thay ruht weiterhin friedvoll mit einer tickenden Uhr auf seinem Kopfkissen, und wir spüren, dass er sich auf seine tief im Speicherbewusstsein verwurzelte Achtsamkeit auf den Atem verlässt, um seinen Heilungsprozess zu lenken. Sogar die Ärzte waren über den gleichbleibend guten Sauerstoffgehalt in Thays Blut überrascht. Thay ist wahrlich der beste „Atmer“ in der Welt und er ermuntert uns, unsere volle Achtsamkeit auf den Atem zu vertiefen. Thay erinnert uns immer wieder, dass jeder Tag, den wir erleben, ein Wunder ist, und dass einfach nur atmen, ein Geschenk ist.

Die letzte Untersuchung zeigt, dass Thays Bluterguss etwas kleiner geworden ist. Das Ödem ist weiterhin da, aber es ist auch nicht schlimmer geworden. Die Ärzte hatten eine Besprechung, um ihren Ansatz zu überprüfen und zu klären, wie sie Thays Körper besser nähren können, jetzt wo die mittelfristige Behandlung beginnt. Thay wird weiterhin 24 Stunden am Tag sowohl von seinen Begleitern aus dem Orden als auch von den Krankenschwestern betreut. Wir sind sehr dankbar für das Engagement der Neurologen im Krankenhaus, die Thay Heilungsprozess mit offenem Herz und Geist aufrecht erhalten.

Thay hatte dieses Jahr eine Einladung von Papst Franziskus angenommen, am 1. und 2. Dezember in den Vatikan zu kommen, um eine weltweite Initiative zum Beenden der modernen Sklaverei zu unterstützen. Eine Delegation von 22 Mönchen und Nonnen, darunter Schwester Chan Khong und Thay Phap An (Direktor unseres EIAB in Deutschland), ist jetzt in Rom, um Thays Wunsch zu erfüllen.

Wir sind weiterhin dankbar für eure Unterstützungsschreiben und die Energie von Achtsamkeit und Mitgefühl, die ihr für Thay erzeugt. Wo immer wir auch sind, wir wissen, dass unsere Praxis, uns selbst zu nähren und zu heilen, die beste Art und Weise ist, uns um Thay zu kümmern, und um den gegenwärtigen Augenblick.

Weil Leiden unbeständig ist, können wir es verwandeln.
Weil Glück unbeständig ist, müssen wir es nähren.

TNH, 10. Juni 2014

Mit Vertrauen und Liebe,

die Mönche und Nonnen von Plum Village

Die Orginalversion auf Englisch: http://plumvillage.org/news/an-update-on-thays-health-30th-november/

Thays Gesundheitszustand

ThayPlum Village, 22. November 2014

An alle Plum Village Praxiszentren,
an alle Praxiszentren und Sanghas weltweit,
an unsere geliebten Freundinnen und Freunde,

die Ärzte haben sich überrascht gezeigt über Thays Stabilität und Widerstandsfähigkeit während der intensiven Behandlung in der letzten Woche. Thays Blutdruck und Puls sind stabil, er atmet selbständig und er wird immer friedlicher. Allerdings hat Thay in den letzten Tagen auch tiefer geschlafen und weniger kommuniziert.

Die Mönche und Nonnen sind ständig an der Seite unseres Lehrers, atmen mit ihm und umarmen ihn mit ihrer Liebe. Sie beten, dass die Millionen gesunden Zellen in Thays Körper zu Millionen von Bodhisattvas werden und ihm helfen, sein Gehirn zu heilen. Da Thays Zustand weiterhin kritisch ist, verstärkt bitte eure Bemühungen, die Energie des Großen Mitgefühls von Avalokita für Thay zu erzeugen. Weiterlesen

Thay im Krankenhaus

Thay hatte am 11. November eine schwere Hirnblutung. Er ist seither im Krankenhaus. Thay ist ansprechbar und zeigt alle Zeichen, dass er mitbekommt, was um ihn herum geschieht. Er kann Hände, Füße und Augen bewegen. Es sieht so aus, als ob eine vollkommene Heilung möglich ist.

Wir können uns dienstags und donnerstags zwischen 11 und 12 Uhr sowie abends ab 20 Uhr (mitteleuropäische Zeit) in die internationalen Bemühungen einschalten, Thay die Energie der Liebe und der Heilung zu senden.

Aber die beste Unterstützung, die wir Thay anbieten können, ist, unsere Praxis fortzuführen und Frieden und Stabilität zu entwickeln. Wir alle sind Teil des großen Sangha-Körpers, den Thay über viele Jahre hinweg aufgebaut hat. Letztendlich geht es um diesen Körper, denn darin kann Thay ewig leben. Aber dafür braucht er uns.

Die offizielle Nachricht könnt ihr auf den Seiten von Plum Village nachlesen (in Englisch).

Thomas

Qigong mit Thay Phap An

Thay Phap An beim Qigong

Thay Phap An beim Qigong Üben

Am Sonntag, den 23. Februar gibt es einen Qigong Nachmittag im BMW-Nachbarschaftsforum. Wir wollen die Bewegungen üben, die Thay Phap An beim Retreat in Weyarn gelehrt hat. Viele haben diese Übungen als sehr heilsam erlebt. Mit der Unterstützung von Thay Phap An – über DVD und Beamer an die Wand projiziert – werden wir unsere Kenntnisse der Übungen auffrischen und vertiefen. Weiterlesen

BOB Ticket zur Wanderung nach Schliersee

Viele Teilnehmer der Wanderung am Samstag, den 28. September werden mit der BOB um 8.10 Uhr von München Hbf nach Schliersse fahren. Wenn mehrere zusammen ein Bayern-Ticket für bis zu fünf Personen kaufen, können sie Geld sparen.

Maria Vinuesa hat sich bereit erklärt, den Kauf der Tickets zu koordinieren. Wenn ihr Interesse habt, kommt bitte am Samstag vor 8 Uhr zum BOB-Schalter am Hauptbahnhof. Wenn ihr Fragen habt, wendet euch bitte direkt an Maria, vinuesa@maniak.de, 089-9305495.

Ein Film über das „Bruttoinlandsglück“ in Bhutan

Im Kino ist ein interessanter Film über das Projekt Bruttoinlandsglück (Gross National Happiness) in Bhutan angelaufen. Der buddhistische König hat das Glück der Menschen zum offiziellen Entwicklungsmaßstab des Landes gemacht,- durchaus auch als Kontrastprogramm zum sonst üblichen Bruttoinlandsprodukt. Der Film begleitet zwei Beamte des Ministeriums, ein Mann und eine Frau, bei ihrer acht Monate langen Reise quer durchs Land, um das Glück der Menschen zu messen. Der Titel des Films lautet „What Happiness Is“. Weiterlesen

Bericht von der Gehmeditation am Ammersee

Angelika Reh hat uns folgenden Bericht von der Gehmeditation am 28. Juli 2013 am Ammersee zukommen lassen. Vielen Dank!

Unsere Gehmeditation am heißen Sonntag hat mir sehr gut gefallen und ich fühlte mich anschließend gestärkt. Da wir meist auf schattigen Waldwegen schweigend gingen, empfand ich das Gehen auf dem weichen Boden nicht anstrengend. Weiterlesen