Schlagwort-Archive: Meditation

Tag der Achtsamkeit am 20. August

Thich Nhat Hanh 2013

Am Samstag, den 20. August bieten wir einen Tag der Achtsamkeit an. Dies ist eine wertvolle Gelegenheit, längere Zeit am Stück zu praktizieren – Sitzmeditation, Gehmeditation, Essen in Achtsamkeit und Stille, liebevolles Sprechen und tiefes Zuhören in der Gesprächsrunde. Außerdem wollen wir dieses Mal einen Vortrag von Thich Nhat Hanh hören, in dem er über Glück und Leid, deren untrennbare Verbindung spricht und erklärt, welch großen Einfluss unser Konsum und die Vier Arten der Nahrung darauf haben.

Weiterlesen

Vormittag der Stille am Samstag, den 6. August

Gemeinsam in Stille zu sein lässt uns tief zur Ruhe kommen. Mit jedem Schritt, den wir gehen, mit jedem bewussten Ein- und Ausatmen können wir bei uns selbst ankommen. Indem wir in der Stille gemeinsam die Energie der Achtsamkeit stärken, gelingt es uns, glücklich im gegenwärtigen Moment zu sein.

Wir werden Sitzmeditation und Gehmeditation üben, immer wieder zu uns in den Augenblick zurückkehren und mit dem sein, was gerade geschieht. Dabei nicht miteinander zu sprechen hilft uns, das zu hören, was in uns gehört werden will.

Weiterlesen

Tag der Achtsamkeit am 16. Juli

Thich Nhat Hanh

An diesem Tag wollen wir uns einen Vortrag von Thich NhatHanh anhören. Er spricht darin über Frieden und Versöhnung und wie sie möglich werden, wenn Angst und Ärger überwunden werden können. Thich Nhat Hanh spannt in seinem Vortrag einen ganz großen Bogen von der ursprünglichen Angst eines Kindes bei der Geburt bis zur kollektiven Angst von Völkern voreinander, von der Versöhnung mit den Eltern bis zum Frieden zwischen Staaten. Ein Thema, das heute so aktuell ist wie vor 9 Jahren, als er diesen Vortrag im EIAB hielt.

Wie immer werden wir an diesem Tag der Achtsamkeit gemeinsam meditieren, Gehmeditation im Westpark genießen, in Achtsamkeit zu Mittag essen und uns über unsere Praxis austauschen. Bei Schlechtwetter wird die Gehmeditation durch eine Tiefenentspannung ersetzt.

Weiterlesen

Tag der Achtsamkeit am 11. Juni

An diesem Tag werden fünf Mitglieder unserer Gemeinschaft erzählen, wie sie die Fünf Achtsamkeitsübungen praktizieren und welchen Einfluss das auf ihr Leben hat. Die Fünf Achtsamkeitsübungen sind eine der wichtigsten Säulen unserer Praxis. Wenn wir sie üben, sind wir schon auf dem Weg der Bodhisattvas.

Außerdem werden wir an diesem Tag gemeinsam meditieren, uns in einer Gesprächsrunde über die Praxis austauschen und eine Gehmeditation in den Westpark machen. Bei Schlechtwetter wird stattdessen eine Tiefenentspannung angeboten werden.

Weiterlesen

Vormittag der Stille am Samstag, den 21. Mai

Gemeinsam in Stille zu sein lässt uns tief zur Ruhe kommen. Mit jedem Schritt, den wir gehen, mit jedem bewussten Ein- und Ausatmen können wir bei uns selbst ankommen. Indem wir in der Stille gemeinsam die Energie der Achtsamkeit stärken, gelingt es uns, glücklich im gegenwärtigen Moment zu sein.

Wir werden Sitzmeditation und Gehmeditation üben, immer wieder zu uns in den Augenblick zurückkehren und mit dem sein, was gerade geschieht. Dabei nicht miteinander zu sprechen hilft uns, das zu hören, was in uns gehört werden will.

Weiterlesen

Tag der Achtsamkeit am 7. Mai

Buddhastatue im Achtsamkeitszentrum München

Am 7. Mai können wir uns endlich wieder zu einem ganzen Tag der Achtsamkeit treffen, so wie früher von 9.30 Uhr bis 16.30 Uhr. Wie schon an den Montag und Dienstag Abenden und beim Sangha-Wochenende praktiziert können wir die Masken abnehmen, wenn wir am Platz sitzen und nicht singen. So wird es möglich, dass wir gemeinsam im Achtsamkeitszentrum zu Mittag essen.

Den Vortrag hält dieses Mal Arno. Er beschäftigt sich mit der Frage, was Thay zum Thema Wahrheit sagt. Ein Thema, das gerade in den letzten Jahren immer wieder in verschiedenen Zusammenhängen hochgekocht ist. Wie immer werden wir gemeinsam meditieren, Gehmeditation im Westpark praktizieren und uns in einer Gesprächsrunde austauschen.

Weiterlesen

Tag der Achtsamkeit am 2. April

An diesem Tag möchten wir einen Vortrag von Thich Nhat Hanh über das Entwickeln heilsamer Gefühle hören. Ein sehr wichtiges und hilfreiches Thema, gerade in der jetzigen Zeit. Außerdem werden wir wie immer gemeinsam meditieren, Gehmeditation machen und uns in einer Gesprächsrunde austauschen.

Beginn 9.30 Uhr, Ende 12.30 Uhr
Ort: Achtsamkeitszentrum München, Treffauerstr. 19, 81373 München (Wegbeschreibung)
Spendenempfehlung: 10 €, frei für Fördermitglieder des Achtsamkeitszentrums.

Weiterlesen

Vormittag der Stille am 26. März

Gemeinsam in Stille zu sein ist lässt uns tief zur Ruhe kommen. Mit jedem Schritt, den wir gehen, mit jedem bewussten Ein- und Ausatmen können wir bei uns selbst ankommen. Indem wir in der Stille gemeinsam die Energie der Achtsamkeit stärken, gelingt es uns, glücklich im gegenwärtigen Moment zu sein.

Wir werden Sitzmeditation und Gehmeditation üben, immer wieder zu uns in den Augenblick zurückkehren und mit dem sein, was gerade geschieht. Dabei nicht miteinander zu sprechen hilft uns, das zu hören, was in uns gehört werden will.

Weiterlesen

Tag der Achtsamkeit am 12. März

Dieser Tag der Achtsamkeit ist wieder im Achtsamkeitszentrum München. Wir werden gemeinsam meditieren, Gehmeditation üben, einen Vortrag von Thomas hören und uns in einer Gesprächsrunde austauschen. Unsere Praxis und die Gemeinschaft sind unsere wichtigsten Hilfen, um gut durch schwierige Zeiten zu kommen. Das hat sich während der Pandemie bewährt und das wird uns auch in diesen kriegerischen Zeiten helfen. Unser Lehrer Thay hat in Vietnam viele Jahre im Kriegsgebiet gelebt. In seinen Büchern und insbesondere in den Gedichten aus dieser Zeit berichtet er uns von seinen Erlebnissen und Einsichten. Daraus können wir viel für die heutige Zeit lernen.

Beginn 9.30 Uhr, Ende 12.30 Uhr
Ort: Achtsamkeitszentrum München, Treffauerstr. 19, 81373 München (Wegbeschreibung)
Spendenempfehlung: 10 €, frei für Fördermitglieder des Achtsamkeitszentrums.

Weiterlesen

Tag der Achtsamkeit am 12. Februar

Thich Nhat Hanh

Dieser (halbe) Tag der Achtsamkeit wird wieder als hybride Veranstaltung angeboten, also sowohl im Achtsamkeitszentrum München als auch online über Zoom. Wir werden uns einen Vortrag von Thay (Thich Nhat Hanh) anhören, den er 2013 im EIAB gehalten hat. Thay spricht darin über die enge Beziehung zwischen Glück und Leid, wie uns dualistisches Denken darin hindert, das zu sehen, und wie uns das Sutra über das bewusste Atmen (Anapanasati Sutra) helfen kann, diese Schwierigkeit zu überwinden. Das war in den letzten Jahren eines seiner Lieblingsthemen und hat zu dem Buch „Ohne Schlamm kein Lotos“ geführt. Außerdem werden wir gemeinsam meditieren und uns in einer Gesprächsrunde austauschen.

Weiterlesen