Anmeldung zu Thay Phap An in Weyarn

Bald ist es soweit, und wir bekommen wieder Besuch von Thay Phap An und weiteren Nonnen und Mönchen aus dem EIAB: Buddhismus und Positive Psychologie – Das eigene Glück gestalten Retreat in Weyarn bei München.

Das Domicilium, wo das stattfindet, ist schön gelegen im Mangfalltal, nicht weit von München weg („Richtung Salzburg und die zweite rechts, Ausfahrt Weyarn“ ;-) Es bietet Platz für 90 Menschen, über 40 Anmeldungen gibt es schon. Um die gewünschte Zimmerkategorie (z. B. 2 Bett mit Dusche/WC im Zimmer) zu bekommen, möglichst bald anmelden.

Thay Phap An ist der Leiter des EIAB in Waldbröl, hat großes Wissen über die buddhistische Lehre und strahlt große Liebe und Herzlichkeit aus. Er bringt auch immer ein paar meist junge Mönche und Nonnen mit, und die unvergleichliche Schwester Song Nghiem, die sehr gut Deutsch spricht und für ihn übersetzt (bei den Vorträgen auch simultan mit Kopfhörer!).

Hier sind ein paar Kostproben von kostenlosen Videos und Vorträgen von Thay Phap An auf der Seite der GAL:

Videos:

  • Hier *klicken* und ein bisserl nach unten scrollen

MP3-Vorträge und geführte Meditationen:

Getagged mit: , , , , , , ,

Mittwoch gibts wieder einen Dreiklang im Achtsamkeitszentrum

Wolke

Diesen Mittwoch gibts wieder einen Dreiklang im Achtsamkeitszentrum:

  1. Um 7 Uhr gehts los mit der Mittwochs-Morgen-Meditation. Eine kleine Änderung: Die erste Möglichkeit zum vorzeitigen Gehen ist um 7:35, die zweite bleibt wie gehabt um 8:20. Neue Teilnehmer*innen sind jederzeit herzlich willkommen.
  2. Um 10 Uhr Batterien aufladen mit Birgit
  3. Abends ab 19 Uhr Rückkehr zum Frühling Qigong mit Ildiko und Arno

P.S.: An einem 9. Mai ging der 2. Weltkrieg in Europa endgültig zu Ende, also ein schöner Tag um ihn in Achtsamkeit zu begehen.

Getagged mit: , , , , , , , , ,

Dienstag Abend entfällt am 1. Mai

Der Meditationsabend am kommenden Dienstag, den 1. Mai, entfällt wegen dem Feiertag.

Vielleicht magst du den Abend zur persönlichen Praxis nutzen, vielleicht mit einer geführten Meditation, einem Vortrag von unserer Webseite, ein paar mantrischen Liedern zum Mitsingen?

Der Vortrag vom letzten Sangha Wochenende ist auch online: Loslassen (Karl Riedl, Hohenau, 21.04.2018, B130)

Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , ,

Nachlese zum Sangha Wochenende

Ein wunderschönes gemeinsames Wochenende im Intersein-Zentrum liegt hinter uns, hier noch einige Links zu angesprochenen Themen: Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , ,

Am Mittwoch abend ist wieder „Rückkehr zum Frühling Qigong“ im Achtsamkeitszentrum

Am Mittwoch Abend leiten Ildiko und Arno wieder „Rückkehr zum Frühling Qigong“ im Achtsamkeitszentrum an. Der Einstieg auch für Neue ist jederzeit möglich!

Am Mittwoch morgen ist – wie jede Woche – wieder Gelegenheit zur gemeinsamen Morgen-Meditation im Achtsamkeitszentrum. Wer mag, kann anschließend sein mitgebrachtes Frühstück bei einer frischen Tasse Tee im „Achtsamkeitsstüberl“ verzehren und mir Gesellschaft leisten.

Getagged mit: , , ,

Achtsamer Umgang mit Wasser im Achtsamkeitszentrum

Wasser fließt von hohen Bergen herab,
Wasser strömt tief in der Erde.
Wie durch ein Wunder kommt das Wasser zu uns
und erhält alles Leben!

Damit wir mit diesem wunderbaren Wasser achtsam umgehen, erinnert uns jetzt ein Hinweis an die Sparschaltung der Spülkästen im Achtsamkeitszentrum München. Weiterlesen ›

Getagged mit: , ,

Singen als Meditation entfällt

Das Singen als Meditation morgen Mittwoch den 11. April 2008 muss leider wegen zu wenigen Anmeldungen entfallen.

Tag der Achtsamkeit am 7. und 8. April

Schwester Bi NghiemAm Wochenende nach Ostern, also am 7. und 8. April 2018 kommt Schwester Bi Nghiem aus dem EIAB zu uns. Sie wird zwei Tage der Achtsamkeit anleiten, die unter dem Motto stehen „In Beziehungen leben – Unsere tägliche Praxis“. Es geht dabei nicht nur um Partner und Partnerinnen sondern auch um Beziehungen zu Eltern, Kindern, Freundinnen und Freunden usw. Sie schreibt zum Inhalt: Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , , , , ,

Karl Schmied im Achtsamkeitszentrum

In Vorbereitung auf das 25-jährige Jubiläum der Gemeinschaft für achtsames Leben Bayern e.V. Hat der Gründer Karl Schmied nun auch seinen Platz im Achtsamkeitszentrum gefunden:

Karl Schmied im Achtsamkeitszentrum München

Karl Schmied im Achtsamkeitszentrum München

Getagged mit: ,

Spülstraße oder Spielstraße?

Geschirr spülen
ist wie einen kleinen Buddha baden.
Das Profane ist das Heilige.
Der Geist des Alltags ist der Geist Buddhas
(Thich Nhat Hanh)

Wer schon mal im Intersein-Zentrum in Hohenau war, hat sicherlich erlebt, dass das Abspülen nach dem Essen keine lästige Pflicht ist, sondern auch eine hilfreiche und genussvolle Achtsamkeitsübung! Letzten Samstag nach dem Buffet haben wir auch im Achtsamkeitszentrum wieder eine „Spülstraße“ installiert und ich dachte mir, ich schreib mal die wichtigsten Dinge zusammen. Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , , ,
Top