Morgenmeditation am Freitag

Ab 8. Januar bieten Hinnerk und Verena jeden Freitag von 7 bis 8 Uhr eine Morgenmeditation online an.

Der vorgesehene Ablauf:

  • Stille oder geführte Meditation
  • Gehmeditation
  • Stille Meditation

Die Zugangsdaten sind die gleichen wie bei den anderen Online-Veranstaltungen der GAL. Wer sie noch nicht hat, meldet sich am besten per Email bei Hinnerk (info@gal-bayern.de).

Termin: jeden Freitag, 7 – 8 Uhr
Start: 8. Januar
Zugangsdaten: Wie bei den anderen online Veranstaltungen der GAL. Wenn ihr sie noch nicht habt, meldet euch bitte per Email bei Hinnerk (info@gal-bayern.de).
Anmeldung: nicht erforderlich

Der aktuelle Stand der FluthilfeFlut in Vietnam

Der aktuelle Stand der Fluthilfe in Vietnam

Wir möchten uns bei Ihnen für die umfangreichen Spenden und die persönliche Anteilnahme ganz herzlich bedanken. So konnten wir schon bald nach unserem Aufruf unseren Freunden in Vietnam erste finanzielle Hilfe übermitteln. Im Augenblick stehen uns insgesamt etwa 50.000,00 € zur Verfügung, um die bisherigen und die weiteren geplanten Aktionen zu finanzieren.

Der folgende Bericht, der uns aus Vietnam übermittelt wurde, gibt Ihnen einen ersten Überblick, was bis jetzt geschehen ist und was noch vorgesehen ist.

Weiterlesen

Qigong mit Alois Neudorfer

Alois Neudorfer

Die meist klassischen Qigong Übungen fördern durch Drehen, Beugen und Strecken von Gliedmaßen in angenehm langsamen Bewegungen den Energiefluss im ganzen Körper und wirken durch die harmonische Verbindung von Bewegung, Atem und Geist ausgleichend auf die Psyche. Bindegewebe, Sehnen und Muskeln werden gelockert, wodurch Beschwerden von Rücken, Schultern und Gelenken vorbeugt wird. Und wichtig in diesen Zeiten: Durch die übungsbedingte Verbesserung der Atmung wird auch das Immunsystem gestärkt. Die Kurse finden abwechselnd im Stehen und Sitzen (am besten auf einem Hocker ohne Rückenlehne) statt und dauern jeweils eine Stunde.

Weiterlesen

Dienstag Abend ab sofort online

Wegen der nächtlichen Ausgangssperre in München trifft sich die Dienstagsgruppe ab sofort, also ab 15. Dezember, nicht mehr im Achtsamkeitszentrum sondern online. Die Zeit bleibt gleich: 19 bis 21 Uhr. Die Zugangsdaten sind die gleichen wie bei der Onlinesangha am Montag. Für die Onlinetreffen ist keine Anmeldung erforderlich.

Wenn die nächtliche Ausgangssperre aufgehoben wird, treffen wir uns natürlich wieder im Achtsamkeitszentrum. Das wird voraussichtlich frühestens Mitte Januar geschehen. Wenn ihr unsicher seid, wo das Treffen stattfindet, schaut am besten in unserem Veranstaltungskalender nach.

Wer noch keine Zugangsdaten für die Onlinetreffen hat, meldet sich bitte bei Thomas (thomas.barth@gal-bayern.de).

Flutkatastrophe in Zentralvietnam – ein Hilferuf

Ein Aufruf von Hinnerk für unseren Maitreya-Fonds:

„Zentralvietnam ist seit Ende September im Ausnahmezustand: 13 Taifune haben das Land in den letzten Monaten heimgesucht, überflutet und zerstört – und noch ist kein Ende in Sicht! Viele Menschen haben ihr Leben gelassen, Häuser stehen unter Wasser, Dörfer sind nicht erreichbar für Hilfeleistungen.

Weiterlesen

Vormittag der Stille am 21. November

Gemeinsam in Stille zu sein ist etwas ganz Besonderes. In der Stille können wir die Konzentration unabgelenkt auf uns selbst richten und tief in Kontakt kommen mit unserer wahren Natur. Gleichzeitig sind wir auch tief verbunden mit allen anderen.

In unserem Alltag ist es oft schwierig, innezuhalten und zu uns selbst zurückzukehren. Wir sind so beschäftigt mit allem, was getan werden muss, dass Körper und Geist auch in der Meditation nur schwer zur Ruhe kommen. Deshalb wollen wir uns bewusst einen Vormittag Zeit für uns schenken. Mit jedem Schritt, den wir gehen, mit jedem bewussten Ein- und Ausatmen können wir tief entspannen. Indem wir in der Stille gemeinsam die Energie der Achtsamkeit stärken, gelingt es uns, den gegenwärtigen Moment tief zu leben.

Weiterlesen

Halber Tag der Achtsamkeit am 31. Oktober

Ich freue mich, dass wir uns am 31. Oktober zu einem (halben) Tag der Achtsamkeit treffen können. Gerade in diesen schwierigen Zeiten ist es sehr wichtig, die Gemeinschaft zu erleben und gemeinsam zu meditieren. So gewinnen wir wieder Kraft und Lebensfreude und können schwierige Gefühle besser annehmen und verwandeln.

Aber auch Inspiration ist wichtig. Deshalb wird Arno einen Vortrag über die Praxis des Neubeginns sowie achtsames Sprechen und Zuhören in Beziehungen halten.

Weiterlesen

Meditation am Sonntag

Buddhastatue im Achtsamkeitszentrum München

Ab 25. Oktober gibt es nun auch sonntags die Möglichkeit, in Gemeinschaft zu meditieren. Der Sonntag ist für viele von uns ein ruhiger Tag, der zu Besinnung und Einkehr einlädt. Ideal um gemeinsam mit anderen zu meditieren und die Natur in Gehmeditation zu erleben. Unser Programm:

  • Räucherstäbchenritual
  • Abendvers und geführte Meditation
  • Gehmeditation im Raum
  • stille Meditation
  • Pause
  • Gehmeditation in den Westpark mit Singen von Praxisliedern im Freien
Weiterlesen

Halber Tag der Achtsamkeit am 3. Oktober

Buddhastatue im Achtsamkeitszentrum München

Wegen der Corona-Pandemie mussten wir leider unsere Tradition, jeden Monat einen Tag der Achtsamkeit anzubieten, unterbrechen. Nun wollen wir den Faden wieder aufnehmen – zunächst mit einem halben Tag der Achtsamkeit von 9.30 bis 12.30 Uhr.

Am Programm stehen Meditation, Vortrag und Gesprächsrunde.

Bitte meldet euch hier an, weil die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Und denkt daran, etwas zu Trinken für euch mitzunehmen, weil wir derzeit noch keinen Tee ausschenken.

Ort: Achtsamkeitszentrum, Treffauerstr. 19 (Nähe U6 Partnachplatz, Wegbeschreibung)
Beginn: 9.30 Uhr, Ende: 12.30 Uhr
Spendenempfehlung: 10 €, frei für Fördermitglieder des Achtsamkeitszentrums

Vormittag der Stille am 19. September

Buddha

Gemeinsam in Stille zu sein ist etwas ganz Besonderes. In der Stille können wir die Konzentration unabgelenkt auf uns selbst richten und tief in Kontakt kommen mit unserer wahren Natur. Gleichzeitig sind wir auch tief verbunden mit allen anderen.

In unserem Alltag ist es oft schwierig, innezuhalten und zu uns selbst zurückzukehren. Wir sind so beschäftigt mit allem, was getan werden muss, dass Körper und Geist auch in der Meditation nur schwer zur Ruhe kommen. Deshalb wollen wir uns bewusst einen Vormittag Zeit für uns schenken. Mit jedem Schritt, den wir gehen, mit jedem bewussten Ein- und Ausatmen können wir tief entspannen. Indem wir in der Stille gemeinsam die Energie der Achtsamkeit stärken, gelingt es uns, den gegenwärtigen Moment tief zu leben.

Weiterlesen