Morgenmeditation am 17. Januar

Ab 17. Januar bieten Arno und Thomas jeden Mittwoch eine Morgenmeditation im Achtsamkeitszentrum an. Damit wollen wir all jenen eine neue Möglichkeit eröffnen, die abends nicht zur Meditation kommen können.

Wir beginnen um 7 Uhr mit einer kleinen Zeremonie und sitzen dann drei Runden. Dazwischen machen wir Gehmeditation im Raum. Vor der zweiten Sitzmeditation gibt es ein kurzes Sutra oder eine Erdberührung. Ende ist um 9 Uhr. Wer früher in die Arbeit muss oder erst später kommen will, kann das gerne während der Gehmeditation tun, also zwischen 7.40 bis 7.50 Uhr oder 8.25 bis 8.35 Uhr.

Der Beginn eines neuen Tages ist ein wichtiger Zeitpunkt. Für diese Zeit gibt es in unserer Praxis besonders viele Gathas. Das bekannteste rufen wir uns direkt nach dem Aufwachen in Erinnerung:

Ich wache auf und lächle,
vierundzwanzig neue Stunden liegen vor mir.
Ich will jeden Augenblick bewusst erleben
und allen Wesen mit Liebe und Mitgefühl begegnen.

Eine Morgenmeditation in Gemeinschaft hilft uns das umzusetzen, indem wir früh morgens unseren Geist klären und ihm eine wohlwollende und anteilnehmende Ausrichtung für den Tag geben.

Ort: Achtsamkeitszentrum München, Treffauerstraße 19, 81373 München (Nähe U6 Partnachplatz, Wegbeschreibung)

Beginn 7.00 Uhr, Ende 9.00 Uhr

Kosten: Die Teilnahme erfolgt auf Spendenbasis (Empfehlung: 5 €), frei für Fördermitglieder des Achtsamkeitszentrums

Getagged mit: , , , ,