Tag der Achtsamkeit am 18. November

Thich Nhat HanhAm Samstag, den 18. November ist unser nächster Tag der Achtsamkeit. Eine gute Gelegenheit einmal nicht nur einen Abend sondern einen Tag lang gemeinsam mit der Sangha Achtsamkeit zu üben. Wir werden meditieren, Gehmeditation oder Tiefenentspannung machen und uns über unsere Erfahrungen mit der Praxis austauschen.

Außerdem wollen wir uns einen Teil von Thays Vortrag am letzten Tag des Retreats in St. Englmar ansehen und anhören. Thay spricht darin über Leerheit, Nicht-Selbst, Nicht-Derselbe und Nicht-Wer-Anderer, kein Kommen und kein Gehen sowie bedingtes Entstehen, also letztlich die Grundlagen der buddhistischen Weltsicht. Er erklärt alles sehr anschaulich und schreckt auch nicht vor „chemischen Experimenten“ (siehe Foto) zurück. Ihm sind diese Themen sichtlich sehr wichtig. Wir könnten in verschiedener Weise vom Dharma profitieren, aber den vollen Nutzen bekämen wir nur, wenn wir uns in den angesprochenen Fragestellungen von falschen Ansichten befreien und unsere wahre Natur erkennen.

Nicht vergessen: Ein vegetarisches Mittagessen mitbringen!

Ort: Achtsamkeitszentrum München, Treffauerstraße 19 (U6 Partnachplatz) (Wegbeschreibung)
Beginn 9.30 Uhr, Ende 16.30 Uhr
Kosten: 20 € (frei für Fördermitglieder des Achtsamkeitszentrums)

Veröffentlicht in Ansagen, GAL-Bayern, Meditation Getagged mit: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar