Thay im Krankenhaus

Thay hatte am 11. November eine schwere Hirnblutung. Er ist seither im Krankenhaus. Thay ist ansprechbar und zeigt alle Zeichen, dass er mitbekommt, was um ihn herum geschieht. Er kann Hände, Füße und Augen bewegen. Es sieht so aus, als ob eine vollkommene Heilung möglich ist.

Wir können uns dienstags und donnerstags zwischen 11 und 12 Uhr sowie abends ab 20 Uhr (mitteleuropäische Zeit) in die internationalen Bemühungen einschalten, Thay die Energie der Liebe und der Heilung zu senden.

Aber die beste Unterstützung, die wir Thay anbieten können, ist, unsere Praxis fortzuführen und Frieden und Stabilität zu entwickeln. Wir alle sind Teil des großen Sangha-Körpers, den Thay über viele Jahre hinweg aufgebaut hat. Letztendlich geht es um diesen Körper, denn darin kann Thay ewig leben. Aber dafür braucht er uns.

Die offizielle Nachricht könnt ihr auf den Seiten von Plum Village nachlesen (in Englisch).

Thomas

Veröffentlicht in Ansagen, Thich Nhat Hanh Getagged mit: , , ,

Schreibe einen Kommentar