Bericht von der Gehmeditation am Ammersee

Angelika Reh hat uns folgenden Bericht von der Gehmeditation am 28. Juli 2013 am Ammersee zukommen lassen. Vielen Dank!

Unsere Gehmeditation am heißen Sonntag hat mir sehr gut gefallen und ich fühlte mich anschließend gestärkt. Da wir meist auf schattigen Waldwegen schweigend gingen, empfand ich das Gehen auf dem weichen Boden nicht anstrengend.

Es gab für mich Höhepunkte wie unsere Trinkpause auf der Lichtung, die Obstplantage, der leichte Wind, der uns begleitete, der frische kalte Bach sowie das Baden im Ammersee während unserer Mittagspause.

Leider mussten wir ohne Arno singen, weil er erkrankt war.

Die kurze Gesprächsrunde empfand ich auch wieder sehr wohltuend und interessant. Und eine kleine Gruppe von sechs Menschen setzte sie dann fort in der Eisdiele Riva in Herrsching nach Beendigung der offiziellen Wanderung.

Vielen Dank an Dich Thomas für den herrlichen Tag, für Dein gleichmäßiges und achtsames Gehen und für Deine liebevolle und umsichtige Präsenz.

Ich freue mich schon auf die nächste Wanderung.

Veröffentlicht in Berichte, GAL-Bayern Getagged mit:

Schreibe einen Kommentar