Weiter geht’s im Achtsamkeitszentrum

Und weiter geht das Einrichten im Achtsamkeitszentrum:

mit dem Radl ins Achtsamkeitszentrum

Heute habe ich mein altes Ersatzfahrrad wieder fahrtüchtig gemacht und bin zum ersten Mal mit dem Radl ins Achtsamkeitszentrum gefahren.

Schuhregal fürs Achtsamkeitszentrum

Als erstes hatte ich ein paar Mess-Aufträge von Thomas, z. B. für unser Schuhregal fürs Achtsamkeitszentrum

Stühle fürs Achtsamkeitszentrum

Ich war grad beim Dübeln für das Whiteboard, und warte auf den Anruf, wann die Stühle kommen, da seh ich draußen einen großen LKW auf dem Bürgersteig parken. Das werden doch wohl …

Stühle fürs Achtsamkeitszentrum

… unsere Stühle sein! Als erstes die Lieferung kontrollieren. Der Fahrer hat für mich netterweise eines der 8 Pakete aufgemacht, und da waren sie: Frisch vom „Stuhl-Papst“ Modell Exquisit in Bordeaux-Rot mit heller Buche. 3 * 8 = 24 passt!

Stühle fürs Achtsamkeitszentrum

Fast eine Stunde hats gedauert die 24 Stühle achtsam die Treppe runterzutragen um ja nichts zu beschädigen, z. B. meine Knie.

Stühle fürs Achtsamkeitszentrum

Zwischendurch mal probesitzen – sehr bequem!

Stühle fürs Achtsamkeitszentrum

Zur Probe mal eine an den Tisch gestellt.

Stühle fürs Achtsamkeitszentrum

Und einen zu den braunen Meditationsmatten. Sind sie nicht schick?

Stühle fürs Achtsamkeitszentrum

Eine Menge Verpackung fällt dabei an, das muss noch entsorgt werden. Die Holzpalette hat aber schnell Beine gefunden in Form eines Passanten, der wohl eine gute Verwendung dafür hatte – viel Freude damit!

whiteboard fürs Achtsamkeitszentrum

Dann noch das Whiteboard fertig befestigen – auch ein gutes Andenken an das Budokan Karate Studio, wo wir die letzten 9 Jahre viele schöne Tage verbringen durften.

Veröffentlicht in Berichte Getagged mit: , ,

Schreibe einen Kommentar