Mitteilung über Thays Gesundheit auf Deutsch

Margrit Wiederkehr hat dankenswerterweise die letzte Mitteilung über Thays Gesundheit vom 8. September 2015 ins Deutsche übersetzt. Das englische Orginal findet ihr übrigens unter http://plumvillage.org/news/an-update-on-thays-health-8th-september-2015/ . Und nun folgt Margrits Übersetzung:

Geliebte Gemeinschaft

Vor zwei Monaten ist Thay in Amerika angekommen, mit der Hoffnung auf intensivere Behandlungen, um weitere Fortschritte in der Heilung zu erzielen. Dank der unglaublichen Unterstützung unserer geliebten Gemeinschaft waren wir in der Lage, die besten Ärzte und Therapeuten für Thay zu finden, für alle verschiedenen Behandlungen. Wir sind glücklich Euch mitzuteilen, dass Thay von den besten westlichen, östlichen, konventionellen und alternativen medizinischen Einrichtungen profitieren kann. Thay erhält täglich Akupunktur, als auch Physiotherapie, Sprachtherapie, Osteopathie und Neurofeedback mit der Unterstützung und der Überwachung eines phänomenalen Ärzteteams vom UCSF.

Mit Thays fortgeschrittenem Alter und dem Schweregrad seiner Hirnblutung, als auch mit den komplexen Gesundheitsproblemen, ist die Heilung extrem herausfordernd. Als Thay zuerst seine Therapien startete, war er sehr engagiert und enthusiastisch mit seinen Therapeuten und dem Programm, das sie für ihn bereit gestellt hatten. Wir konnten alle die freudvolle Entschlossenheit in seiner Körpersprache erkennen. Wenn wir sagten „Thay, lass uns bereit machen für die Therapie“, hat Thay seine Faust in die Luft gehoben und gelächelt, wie zum sagen „lets go“!

Doch mit der Müdigkeit und dem physischen Unwohlsein das Thay empfand, als wir in Amerika ankamen, waren seine Möglichkeiten eingeschränkt, an den Therapien teilzunehmen. Mit der Hilfe des ganzen medizinischen Teams war es uns möglich, ein Behandlungs-Programm zu erstellen, das Thay erlaubt, erholsamen Schlaf zu haben und mehr Wachheit, Ruhe und Frieden in seinem Körper, um ihm zu ermöglichen, an den Therapiesitzungen teilzunehmen.

Einen kürzlichen Durchbruch erlebte Thay, als er einen „Teil-Gewicht-Unterstützungs-Rahmen“ :-) (eine Art Rollator) benutzte und Thays rechtes Bein begann, kleine Bewegungen zu machen, die eine Schrittbewegung begannen.

Thay hat Sprachtraining von drei verschiedenen Therapeuten erhalten in den vergangenen zwei Monaten. Eine von ihnen konnte Thay helfen, seine ersten Worte zu sprechen. Es war legendär. Wir sind glücklich, diese Worte mit Euch zu teilen:

In, out – Happy – Thank you (mehrere Male) sowie Vui quá, was auf vietnamesisch heisst: so glücklich. Es war wie eine geführte Meditation. Alle weinten und lachten gleichzeitig, inklusive Thay.

Leider musste diese Therapeutin nach drei Tagen wieder abreisen und Thay verlor den Schwung. Wir haben verschiedene Sprachtherapeuten ausprobiert, aber sie konnten nicht den anfänglichen grossen Erfolg beibehalten. Wir suchen immer noch einen lokalen Sprachtherapeuten, idealerweise jemand, der auch fließend vietnamesisch spricht, der mehrere Male pro Woche mit Thay arbeiten würde.

Neben allen medizinischen Behandlungen und Therapien konnte Thay die Bay Area genießen, mindestens zweimal pro Woche den Strand besuchen, wunderschöne Aussichten auf die Stadt und die Golden Gate Bridge genießen, in Kontakt mit der Natur und der wunderbaren erfrischenden Pazifikluft sein. Jeden Tag erinnert uns Thay daran, die Wunder des Lebens zu genießen, indem er zum blauen Himmel zeigt und uns damit hilft, in den gegenwärtigen Moment zurück zu kommen. Manchmal wechselt Thay spielerisch die Rollen mit den Ärzten und Therapeuten, indem er einen Finger an seine Lippen hält und sie einlädt anzuhalten. In diesen Momenten bereiten wir öfter Tee, und so haben die Ärzte die Chance, eine Tasse Tee in Achtsamkeit zu trinken. Eine Therapeutin kniete an Thay’s Seite nieder, schaute aus dem Fenster und begann still zu weinen. Später erzählte sie uns, dass es das erste Mal in ihrem Leben war, dass sie wirklich anhalten und den blauen Himmel genießen konnte.

Ein sehr guter Freund von Thay kam zu Besuch und erzählte von seiner eigenen Erfahrung, im gegenwärtigen Augenblick zu weilen, mit dem Wunsch, ein geliebter Mensch möge Heilung erfahren. Er sagte, dass jeder Moment mit Thay ein „Bonus-Moment“ sei und dass alles, was wir zu tun hätten sei, diese Bonus-Momente zu geniessen. Jeder Moment, in dem Thay atmet, lächelt und sich des blauen Himmels erfreut, ist tatsächlich ein Bonus-Moment, der uns alle daran erinnert, das Leben voll und ganz zu genießen, ohne Erwartungen, friedlich die Dinge annehmend, wie sie sich ereignen.

Das ist der Geist, in dem wir unsere grossen Retreats fortgesetzt haben, beide in Europa und jetzt in den Vereinigten Staaten. Wir wissen, dass es seit langem der tiefste Wunsch von Thay ist, eine geliebte Gemeinschaft von Praktizierenden zu bilden und es war kraftvoll und erfreulich für tausende von uns, zusammen zu kommen und diesen Traum zu verwirklichen, in Frankreich, Deutschland und im Blue Cliff Monastery in New York, wo wir gerade ein 5-Tage-Retreat beendet haben. Wir haben eine starke kollektive Energie generiert in unseren stillen Sitzmeditationen unter dem Sternenhimmel und unseren Gehmeditationen entlang von Flüssen und Waldwegen. Wir haben zusammen gesungen, gelacht, geweint und das Wunder der Gemeinschaft zelebriert. Wir sehen die Präsenz unseres Lehrers deutlich hier mit uns im Retreat. Er ist nicht nur in San Francisco. Als Thay im Jahre 2009 aus gesundheitlichen Gründen nicht am Retreat in Colorado teilnehmen konnte, sagte er:

„Die Präsenz der Sangha trägt Thays Präsenz. Bitte lasst mich mit Euren starken Füssen gehen, atmen mit Euren gesunden Lungen und Lächeln mit Eurem wunderschönen Lächeln.“

Mit großer Dankbarkeit danken wir Euch, dass Ihr Eure Praxis aufrecht erhaltet, mit Eurem achtsamen Atmen, Euren achtsamen Schritten und Eurem sanften Lächeln. Wenn wir zusammen kommen, um eine starke Energie der Achtsamkeit, von Mitgefühl und Einsicht zu generieren, verwirklichen wir Thay’s Vision für unsere kollektive Zukunft. Zusammen entdecken wir Wege um Thay’s Vermächtnis zu realisieren: Frieden, Glück und Heilung für uns selber und für die Welt.

Bitte schliesst euch uns an in unseren Retreats und Veranstaltungen: tnhtour.org

Mit Liebe und Vertrauen
die Plum Village Mönche und Nonnen

 

Künftige offizielle Berichte über Thays Gesundheitszustand werden von Zeit zu Zeit veröffentlicht unter: plumvillage.org, langmai.org, villagedespruniers.org, and www.facebook.com/thichnhathanh.

Veröffentlicht in Thich Nhat Hanh Getagged mit: , ,

Schreibe einen Kommentar