Impressionen von Thay Phap An in München

Ein wunderbares Wochenende mit Thay Phap An und einigen Nonnen und Mönchen aus dem EIAB ist nun vorüber.  Hier ein paar Impressionen:

Begonnen haben wir den Tag stets mit einer geführten Meditation von Thay Phap An in dem gut gefüllten Dojo 1 des Budokan. Ich habe so zwischen 60 und 80 Personen gezählt! Bei der lockeren Sitzanordnung und dem vielen Licht im Raum wirkte es aber nie voll. Thay Phap An hatte Mikrophon und Verstärker mitgebracht, sodass er im ganzen Raum gut zu hören war. Am Samstag hat Heike und am Sonntag Thomas ins Deutsche übersetzt. Ein bisschen Deutsch kann Thay Phap An schon („Ich habe heute geduscht“), aber für einen ganzen Dharma-Vortrag reicht es noch nicht ;-)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach dem Vortrag gings dann raus zur Gehmeditation im Freien (wie es in Waldbröl üblich ist VOR dem Mittagessen).

Unter Anleitung von Schwester Song Nghiem haben wir gesungen und auf „The river is flowing back to the sea“ sogar einen Kreistanz gewagt. Erst nach rechts, dann nach links …

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

… und dann zur Mitte …

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch das ist eine gute Übung der Achtsamkeit, denn sonst bringt man schnell einen Knoten rein (oder rumpelt gegen einen Baum ;-)

Am Sonntag hat uns dann Thay Phap An zu einer beschaulichen Gehmeditation angeführt:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit herrlichen Gesängen nahmen die Mönche und Nonnen aus Waldbröl nach einer lehrreichen und inspirierenden Zeit Abschied aus München.

Auf dem Foto unten ist die Gruppe zu sehen, als sie gerade den ersten Ton anstimmen. Wir danken allen recht herzlich für ihren Besuch, und die wertvollen Anregungen und die freudigen Tage, die sie uns beschert haben.

Auf Wiederseh’n beim Retreat mit Thay im Mai in Waldbröl!

Veröffentlicht in Berichte, EIAB, GAL-Bayern Getagged mit: , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar